BM-Feuerwehr-Fahrzeuge
BM-Feuerwehr-Fahrzeuge

Der aktuelle Fahrzeugpark der Werkfeuerwehr Evonik Industries GmbH Wesseling:

KdoW

WF Evonik Wessling / KdoW - 1

Ford Mondeo Turnier

Pütting

2011

2011

BM - WF 2224

 

MTF

WF Evonik Wessling / MTF - 1

Ford Transit

Pütting

2008

Februar 2009

BM - WF 2223

 

Ein neues Mannschaftstransportfahrzeug MTF auf einem Ford Transit Fahrgestell mit einem Innenausbau der Firma Pütting ersetzt im Februar 2009 das Vorgängerfahrzeug, welches im Jahre 1994 in Dienst gestellt wurde.

GW

WF Evonik Wessling / GW

Ford Transit

Pütting

o. A.

o. A.

BM - WF 

ULF 60/30 - 30 + 750P + 180CO²

WF Evonik Wessling / PTLF 4000 - 1

MAN TGA 26.360 6x2/2

Rosenbauer

2004

September 2004

BM - WF 2222

 

Im September 2004 konnte die Werkfeuerwehr ein neues Universal - Löschfahrzeug ULF 60/30-30+750P+180CO² auf einem MAN TGA 26.363 FNLC 6x2-2 Fahrgestell in Dienst nehmen, welches durch die österreichische Firma Rosenbauer in einer modularen Bauweise realisiert wurde. Einige Daten zum Fahrzeug: 000 Liter Wasser, 3000 Liter Schaummittel, 750 kg Pulver und 180 kg CO². Des Weiteren besitzt es eine Pumpenleistung von 6000 l/min bei 10 bar und ein Deltamatik Schaumzumischsystem. Mit der Indienststellung dieses Fahrzeuges wurde das Trocken - Tanklöschfahrzeug Tro - TLF 16/18-4+750P aus dem Jahre 1976 abgelöst, welches an die Feuerwehr Erftstadt verkauft wurde.

ULF 60/30 - 30 + 750P + 180CO²

WF Evonik Wessling / PTLF 4000 - 2

MAN TGS 26.360 6x2/2

Rosenbauer

2008

September 2008

BM - WF 2220

 

Wieder im September, aber dieses Mal im Jahre 2008, konnte die Werkfeuerwehr ein weiteres Universal - Löschfahrzeug ULF 60/30-30+750P+180CO², aber jetzt auf dem neuen MAN TGS 26.360 /6x2-2 Fahrgestell in Dienst nehmen, welches ebenfalls durch die österreichische Firma Rosenbauer wieder in der modularen Bauweise realisiert wurde. Die vorhandenen Löschmengen des Fahrzeuges sind die gleichen wie bei dem ULF 60/30-30+750P+180CO² aus dem Jahre 2004. 3000 Liter Wasser, 3000 Liter Schaummittel, 750 kg Pulver und 180 kg CO2. Des Weiteren besitzt es auch wieder eine Pumpenleistung von 6000 l/min bei 10 bar aber dieses Mal ein Schaumzumischsystem in Doppel-Deltamatik. Dazu kommen noch ein Pumpendruck Differenzdruckregler, eine Schnellangriffshaspel NW25 und 2 Pressluftatmer in der Fahrerkabine. Die Fahrzeugspezifischen Daten sind: Länge: 11,16 m, Breite: 2,50 m Höhe: 3,30 m, Radstand: 4800 mm, Motorleistung: 265 kW (360 PS), zul. Gesamtgewicht: 26.000 kg und die Besatzung: 1:2.

TM 42

WF Evonik Wessling / TM 42

MB Antos 2543

Rosenbauer

2015

2015

BM - WF 2242

SMTF

WF Evonik Wessling / SLF - 1

MB 1622 F

Eigenumbau

1983

1996

BM - HV 974

 

Einen ehemaligen Milchtankwagen aus dem Jahre 1984 auf einem Mercedes Benz 1622 F Fahrgestell übernahm die Werkfeuerwehr im Jahre 1996 und bauten ihn zu einem Schaumtransportfahrzeug STF 10.300 um. Das Fahrzeug hat einen Tankaufbau mit 3 Kammern: Tankkammer 1: 3800 Liter Moussol APS F-15 Schaummittel Tankkammer 2: 2500 Liter National Foam Schaummittel  Tankkammer 3: 4000 Liter Moussol APS F-15 Schaummittel. Somit verfügt es über eine Gesamtschaummittelmenge von 10.300 Liter. Des Weiteren befindet sich im Heck eine Pumpe mit einer Zumischeinrichtung. Über die Pumpe kann auch reines Schaummittel abgegeben werden. Dazu gab es auch noch einen Anhänger, dessen Tank aber mittlerweile auf einem Abrollbehälter verlastet wurde.

GW - Gefahrgut

WF Evonik Wessling / GW - G

MAN 14.264

Schmitz

1998

März 1999

BM - LR 650

 

Im März 1999 stellte die Werkfeuerwehr einen Gerätewagen für Gefahrguteinsätze GW - G in Dienst. Als Fahrgestell wählte sie einen MAN 14.264 F und den Aufbau fertigte die Firma Schmitz.

WLF 26

WF Evonik Wessling / WLF 26 - 1

MAN TGA 26.412 FNLC

Friedt / Meiller

2001

April 2001

BM - WF 2221

 

Ein weiters Wechselladerfahrzeug WLF wurde im April 2001 in Dienst genommen. Dieses Mal wählte die Werkfeuerwehr ein MAN TGA 26.412 FNLC Fahrgestell. Auch hier bauten die Firma Friedt und Meiller den Wechselladeraufbau zusammen auf.

WLF 26 Kran

WF Evonik Wessling / WLF 26 - KR - 1

MAN 26.314 FNLC/ C

Friedt / Meiller / Pallfinger

1999

Dezember 1999

BM - DY 372

 

Ein Wechselladerfahrzeug WLF auf einem MAN 26.314 FNLC/C Fahrgestell konnte die Werkfeuerwehr im Dezember 1999 in Dienst nehmen. Den Aufbau fertigten zu einem die Firma Friedt aus Köln, die Abrollanlage baute die Firma Meiller und der Kran PK 9001 wurde von der Firma Palfinger beigesteuert. Aufgesattelt ist der Abrollbehälter mit Schaummittel AB-Schaum. Dieser wurde ebenfalls im Jahre 1999 in Dienst genommen und ist von der Firma Laudon gebaut worden. In den Tanks sind insgesamt 8.000 Liter Schaummittel verlastet, sowie auf dem AB eine FireDos Zumischeinrichtung.