BM-Feuerwehr-Fahrzeuge
BM-Feuerwehr-Fahrzeuge

Das Fahrzeugarchiv des Löschzuges Oberaussem:

LF 8/6

ERFT 2/42/2

MB 917 AF LN2

Ziegler

1998

1998

Dezember 2001

BM - 2484

Für das alte Löschgruppenfahrzeug LF 16 aus dem Jahre 1974 wurde im Jahre 1998 ein brandneues und dem modernen Stand der Technik angepasstes Löschgruppenfahrzeug LF 8/6 auf einem Mercedes Benz 917 AF LN2 Fahrgestell mit wie schon öfters von der Oberaussemer Feuerwehr gewählten Aufbau der Firma Ziegler in Dienst gestellt. Dieses LF 8/6 wurde im Dezember 2001 an die Löschgruppe Glesch abgegeben.

KdoW

ERFT 2/5/2

VW T3

Serienbau

1986

1986

Juli 2004

BM - 616

Einen neuen Kommandowagen KdoW auf dem bei vielen Feuerwehren eingesetzten VW T3 Fahrgestell wurde im Jahre 1986 in Dienst gestellt und ersetzte sein Vorgängerfahrzeug aus dem Jahre 1967. Dieser KdoW wurde im Juli 2004 durch ein Neufahrzeug ersetzt und diente der hauptamtlichen Wache Bergheim noch bis Februar 2008 als Personenkraftwagen PKW.

TLF 16/25

ERFT 2/23/2

MB 1222 AF

Ziegler

1985

Dezember 1985

Oktober 2012

BM - 245

Im Dezember 1985 wurde beim Löschzug ein neues Tanklöschfahrzeug TLF 16/25 auf einem Mercedes Benz 1222 AF Fahrgestell mit einem Aufbau der Firma Ziegler aus Giengen in Dienst gestellt. Dieses Fahrzeug ersetzte ein Löschgruppenfahrzeug mit eingeschobener Tragkraftspritze LF 16/TS aus dem Jahre 1959, welches im Jahre 1963 vom Löschzug Bergheim übernommen wurde. Im Oktober 2012 wurde dieses Fahrzeug durch ein neues Tanklöschfahrzeug TLF 30/25 ersetzt und diente seitdem der Feuerwehr Bergheim als Reservefahrzeug. So stand es als letztes von August 2015 bis September 2015 beim Löschzug Quadrath - Ichendorf und wurde anschließend endgültig ausgemustert.

GW - Öl

ERFT 2/55/2

MB L 613 D

Bachert

1984

Juni 1984

Mai 2011

BM - 288

Im Juni 1984 wurde dem Löschzug ein neuer Gerätewagen für Öl-, Chemie- und Säureunfälle GW-Öl übergeben. Es wurde ein Mercedes Benz Fahrgestell L 613 D mit einem Aufbau der Firma Bachert gewählt. Dieses Fahrzeug ersetzt sein Vorgängerfahrzeug aus dem Jahre 1974 sowie ein Hilfs-Rüstwagen HRW, Baujahr 1959, welcher im Jahre 1977 vom Bund übernommen wurde. Im Mai 2011 wurde ein neuer Gerätewagen für Logistikaufgaben GW - L in Dienst gestellt und somit konnte dieses Fahrzeug in den wohlverdienten Ruhestand gehen.

RW - 1

ERFT 2/51/2

MB Unimog 404 S

Eigenumbau

1959

1977

Juni 1984

BM - 8004

Einen Hilfsrüstwagen HRW auf einem Mercedes Benz Unimog 404 Fahrgestell konnte die Wehr im Jahre 1977 vom Löschzug Bergheim übernehmen. Dieses Fahrzeug, welches im Jahre 1959 gebaut wurde, war vom Bund zur Verfügung gestellt worden und wurde im Juni 1984, genau wie der Gerätewagen für Ölunfälle GW - Öl aus dem Jahre 1974, durch die Indienststellung eines neuen GW - Öl außer Dienst gestellt.

LF 16

ERFT 2/44/2

MB LAF 1113 B

Heines

1974

1974

1998

BM - 521

Im Jahre 1974 erhielt der Löschzug sein erstes neues Löschgruppenfahrzeug LF 16 auf einem Mercedes Benz LAF 1113 Fahrgestell mit einem Aufbau der Firma Heines. Mit diesem Fahrzeug wurde das LF 16, welches im Jahre 1964 gebraucht vom Löschzug Bergheim übernommen wurde, ersetzt. Es war zur damaligen Zeit einer der modernsten Fahrzeuge. Es wurde im Jahre 1998 durch einem dem modernen Stand der Technik angepasstes Löschgruppenfahrzeug LF 8/6 ersetzt.

GW - Öl

ERFT 2/55/2

Hanomag

o. A.

o. A.

1974

Juni 1984

BM - x

Im Jahre 1974 erhielt der Löschzug einen Gerätewagen für Ölunfälle GW - Öl auf einem Hanomag Fahrgestell. Es war zu dieser Zeit das erste Fahrzeug solcher Art, welches im Erftkreis in Dienst gestellt wurde. Mit der Indienststellung eines neuen Gerätewagen für Öl-, Chemie- und Säureunfälle GW - Öl  im Juni 1984 wurde dieses Fahrzeug außer Dienst gestellt.

KdoW

ERFT 2/5/1

Ford Transit FT

o. A.

o. A.

1967

1986

BM - 431

Im Jahre 1967 wurde dem Löschzug ein Kommandowagen KdoW auf einem Ford Transit übergeben. Dieses Fahrzeug gelang im Jahre 1986, als ein neuer KdoW in Dienst genommen wurde, zur Feuerwehr Daum in der Eifel.

LF 16

o. A.

o. A.

1956

1964

o. A.

BM - x

 

Im Jahre 1965 wurde der Fuhrpark um ein weiteres Löschgruppenfahrzeug LF 16 auf einem Mercedes Benz Fahrgestell mit einem Aufbau der Firma Metz, welches ab dem Jahre 1956 ebenfalls bei dem Löschzug Bergheim stationiert war, erweitert, zu dessen Ausrüstung zum ersten male auch Schaumrohre gehörten. Mit der Indienststellung eines neuen Löschgruppenfahrzeug LF 16 im Jahre 1974 wurde dieses Fahrzeug ausgemustert.

LF 16/TS

KHD FA 4500/6

o. A.

1959

1963

1985

BM - 8007

 

Im Jahre 1963 wurde ein Löschgruppenfahrzeug mit eingeschobener Tragkraftspritze LF 16/TS auf einem Magirus Deutz Fahrgestell, dass erstmals ab dem Jahre 1959 beim Löschzug Bergheim im Einsatz stand, der Löschgruppe übergeben. Zur Besonderheit gehörten zur Beladung unter anderem Geräte zur technischen Hilfeleistung und Atemschutzgeräte dazu. Dieses Fahrzeug wurde im Dezember1985, mit der Indienststellung eines neuen Tanklöschfahrzeug TLF 16, an den Löschzug Glessen abgegeben.

LF 25

o. A.

o. A.

o. A.

1956

o. A.

o. A.

 

Im Jahre 1956 wurde der Feuerwehr ein gebrauchtes Löschgruppenfahrzeug LF 25 auf einem Mercedes Benz Fahrgestell, Baujahr 1936, mit einem 400 Liter Wassertank und einer Pumpenleistung von 2.500 Liter von der Feuerwehr Hamburg zugeteilt. Dieses Fahrzeug wurde im Jahre 1963 durch ein Löschgruppenfahrzeug mit eingeschobener Tragkraftspritze ersetzt, welches gebraucht von dem Löschzug Bergheim erworben wurde.

LF 15

o. A.

o. A.

o. A.

November 1951

1956

o. A.

 

Als am 4. November 1951 das neue Gerätehaus eingeweiht wurde, erhielt die Löschgruppe wenig später ein Löschgruppenfahrzeug LF 15 auf einem Magirus Deutz Fahrgestell mit einem Aufbau aus dem Hause Magirus, welches bis zum Jahre 1956 im Einsatzdienst stand und durch ein Löschgruppenfahrzeug LF 25  ersetzt wurde.

PKW

Opel P4

o. A.

o. A.

1944

1951

o. A.

 

Im Jahre 1944 wurde von der Feuerwehr Oberaussem ein Fahrzeug auf einem Opel P4 Fahrgestell beschlagnahmt und als Personenkraftwagen PKW eingesetzt. Im Jahre 1951 wurde es dem Besitzer aber wieder zurückgegeben, da die Löschgruppe ein Löschgruppenfahrzeug LF 15 erhielt.